StartseiteAktuelles aus der Diakonischen Bezirksstelle

Öffnung der Diakonieläden

Die Diakonieläden in Brackenheim und Schwaigern haben ihre Öffnungszeiten erweitert.

Ab sofort hat der Diakonieladen in Brackenheim wieder mittwochs von 9.30 Uhr - 12.30 Uhr und donnerstags von 9.30 - 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr geöffnet. Ansonsten gelten die aktuellen Öffnungszeiten:

In Brackenheim immer dienstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr, freitags 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr sowie samstags von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr.

Der Diakonieladen in Schwaigern ist am Dienstag, 09. Juni 2020 von 9.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Ansonsten gelten auch hier weiterhin die aktuellen Öffnungszeiten: Donnerstags von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr sowie freitags von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir im Moment noch in beiden Läden keine Spendenannahme anbieten können.

Wir freuen uns, Sie in unseren Läden begrüßen zu können.

  • Die Fahrtafel…
    ...wird bis auf weiteres unverändert die Haltestellen Brackenheim und Güglingen nicht anfahren. Wir informieren Sie sobald die Voraussetzungen für den Fahrbetrieb vorliegen.
  • die Seniorenfreizeit „Urlaub ohne Koffer“ im Mai 2020 wird verschoben. Voraussichtlich wird diese Ende Oktober 2020 nachgeholt.
  • Sozialpädagogen/in (m/w/d) gesucht

    Die Diakonische Bezirksstelle ist eine Einrichtung des evangelischen
    Kirchenbezirks Brackenheim mit verschiedenen Angeboten.
    Für die Beratung von Erwachsenen, der Förderung von ehrenamtlichen
    Mitarbeiter*innen und der Lernhilfe für Grundschüler suchen wir ab sofort
    eine/ein mit einem Umfang von mind. 55%. Anteile dieser Stelle sind mit der Option
    auf Verlängerung befristet.
    Sie suchen eine Teilzeittätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
    und Ihre Arbeitszeit können Sie flexibel einrichten?
    Sie gehören der Evangelischen Kirche bzw. einer Kirche der ACK
    (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) an?
    Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung,
    gerne auch per E-Mail an: klaus.zimmer@diakonie-brackenheim.de
    oder schriftlich an
    Diakonische Bezirksstelle Brackenheim
    Geschäftsführung Klaus Zimmer
    Kirchstraße 10
    74336 Brackenheim
    Für Fragen steht Ihnen Hr. Zimmer gerne zur Verfügung.
    Tel.: 07135/98840

  • die offene Sprechstunden in der Diakonischen Bezirksstelle wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Alle unangemeldeten Besuche in der Diakonischen Bezirksstelle werden bis auf Widerruf nicht empfangen!
    Bei dringenden Beratungsanliegen vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit uns.

  • das 14-tägige Gruppenangebot Café Plus wird bis auf Weiteres ausgesetzt
  • die Selbsthilfegruppe „Kleeblatt Zabergäu“ findet ebenfalls nicht statt.
  • das Lernangebot KIDI bleibt mindestens bis zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes ausgesetzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Klaus Zimmer, Geschäftsführung

Beantragung von Kinderzuschlag kann sich lohnen

Widerspruch bei Einkommensänderung noch bis Ende Mai möglich!

Durch die Coronakrise haben viele Familien mit Kindern deutliche Verdienstausfälle z.B. durch Kurzarbeit. Der Kinderzuschlag ist ein Zuschuss zum Kindergeld der Familien finanzielle Unterstützung bietet.

Ob eine Beantragung bei der Familienkasse Aussicht auf Erfolg hat, kann man leicht durch den KIZ-Lotsen im Internet errechnen www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kiz-lotse. Außerdem könnte ergänzend  ein Wohngeldantrag sinnvoll sein.

Wer bereits Kinderzuschlag bezieht, aber  ein geringeres Einkommen hat als in den Vormonaten, kann noch bis Ende Mai Widerspruch gegen den aktuellen Bescheid einlegen.

Der Kinderzuschlag wird dann mit dem Einkommen des Vormonats neu berechnet. Dadurch kann er deutlich höher ausfallen. Dazu und zur Antragstellung finden Sie genauere Informationen unter www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/notfall-kiz

Für weitere Fragen können Sie sich auch gerne an die Diakonische Bezirksstelle Brackenheim, Frau Stroppel, wenden Tel. 07135/98840, birgit.stroppel@diakonie-brackenheim.de

Frühjahressammlung der Diakonie

„Menschen(s)kind“ – so lautet das Jahresmotto 2020 für die Sammlungen der Diakonie in Württemberg. „Menschenskind!“ – ein Ausruf des Ärgernisses, wenn etwas nicht klappt. Der Ausdruck kann aber mit veränderter Stimmlage bewundernd oder lobend klingen. „Menschenskind“ könnte man oft bei der Arbeit in der Diakonie ausrufen. Verärgert, wenn ein neuer Gesetzesentwurf das Leben erschwert, oder aber staunend, was die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden auf die Beine stellen.

Süchtig zu sein – abhängig von Alkohol, Drogen, Medikamenten, Glücksspiel oder Aktivitäten im Internet – ist eine Krankheit. Oft wird diese Erkrankung zu Unrecht als persönliche Schwäche gesehen, die man ablegen könnte, wenn man es nur wolle. Mit der diakonischen Arbeit in der Suchthilfe rufen wir zu einem von Respekt und christlicher Nächstenliebe geprägten Umgang mit suchtkranken Menschen auf.

Helfen auch Sie, mit Ihrem Opfer die diakonischen Angebote (auch bei uns hier im Haus) für rat- und hilfesuchende Suchtkranke und ihre Angehörigen zu stärken. Unser Spendenkonto lautet: Diakonische Bezirksstelle Brackenheim, IBAN: DE78 6205 0000 0005 7867 14, Kreissparkasse Heilbronn, Verwendungszeck: DiakonieWue 2020/1/Brack

Familienzentrum Güglingen ist umgezogen

Die Lebens- und Sozialberatung in Güglingen findet ab sofort im Deutschen Hof 3-4 (ehemaliges Notariat) statt. Bitte orientieren Sie sich am Schild „Familienzentrum“.

Fahrtafel Zabergäu – neue Verkaufszeiten ab Januar 2020

Das Tafelmobil im Zabergäu wird die Haltestellen in Brackenheim und Güglingen ab sofort bis auf Weiteres  nicht anfahren

Der Warenverkauf  beginnt danach in Brackenheim  um 11.45 Uhr und endet um 13.00 Uhr. In Güglingen beginnt der Warenverkauf um 13.35 Uhr und endet um 14.45 Uhr. 

Der Verkauf wird seit diesem Jahr aus dem mobilen Tafel-Fahrzeug angeboten

Haltestellen und Öffnungszeiten:

Haltestelle Brackenheim

vor dem Konrad-Sam-Gemeindehaus, Im Wiesental 11

freitags von 11:45 Uhr bis 13.00 Uhr

Haltestelle Güglingen

im Jugendhaus, Stadtgraben 11, Güglingen

freitags vom 13:35 Uhr bis 14:45 Uhr

Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes im Stadt- und Landkreis Heilbronn Beratungsstelle für Menschen mit Migrationsgeschichte

Zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene haben häufig viele Fragen und wissen nicht an wen sie sich wenden sollen. Unsere Aufgabe ist es, sie in den ersten Jahren der Zuwanderung zu begleiten.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in folgenden Bereichen: Schule, Ausbildung und Beruf (Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen, Schul- und Berufsabschlüssen), Umgang mit Ämtern, Behörden und Institutionen, bei der Suche nach einem Integrationskurs und bei persönlichen Problemen. Das Beratungsangebot ist freiwillig und kostenfrei.

Offene Sprechzeit in der Diakonischen Bezirksstelle, Kirchstr. 10, Brackenheim ist montags von 13.30 Uhr – 16.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung. Telefon: 07135-98 84-0, Ansprechpartnerin: Jutta Kubin, Migrationsberatung Kreisdiakonieverband Heilbronn

 

„Es wächst mir alles über den Kopf!“

Im Rahmen unserer Lebens- und Sozialberatung kommen wir immer wieder mit Menschen in Kontakt, die kein geregeltes Einkommen haben, die ohne Krankenversicherung leben, die überschuldet sind, die mit ihrer Partnerschaft unglücklich sind, die Arbeit suchen, die keine günstige Wohnung finden usw. - oft bleibt einem nur das Gefühl, dass einem alles über den Kopf wächst! Mit den nächsten Bekannten und Freunden will man nicht reden, weil man sich schämt.

Wenn Sie Menschen in solchen oder ähnlichen Notlagen kennen oder selbst betroffen sind, dann bieten wir Ihnen unsere offene Sprechstunde in Brackenheim, Kirchstr. 10 an und zwar dienstags von 10.00-12.00 Uhr und donnerstags von 16.00-18.00 Uhr. Außerdem in Güglingen, Deutscher Hof 3-4  mittwochs von 16.00 -18.00 Uhr und in Schwaigern, Zeppelinstr.33 , mittwochs von 10.00-12.00 Uhr. Oder rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin (Tel. 07135 98 84 0).

Gutscheine als Geschenkidee

In unseren Diakonieläden in Brackenheim und Schwaigern gibt es Gutscheine im Wert von 5 und 10 Euro, die sich hervorragend als sinnvolles Geschenk eignen. Diese können sowohl im "Solidare" in Brackenheim als auch im Diakonieladen "Hand in Hand" in Schwaigern eingelöst werden. Ausgenomen ist der Kauf von Fair-Trade-Artikeln in Brackenheim. Immer eine sinnvolle Entscheidung – machen Sie jemanden eine Freude mit einem Gutsein vom Diakonieladen!

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gesucht für Kinder zur Verbesserung der Bildungschancen

Für  Grundschulkinder bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Kiwanisclub Brackenheim/Zabergäu e.V. Hausaufgabenhilfe an. Wir wollen die schulischen Zukunftschancen der Kinder verbessern. Es gibt  Gruppen in Brackenheim und Meimsheim.

Wir suchen dringend weitere Hausaufgaben-helfer/innen. Wenn Sie einmal pro Woche nachmittags für ca. 60-90 Minuten Zeit und Lust haben Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen, würden wir uns über Ihren Anruf sehr freuen.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Frau Birgit Stroppel Tel 07135/98840).

Mitarbeit in DiakonieLäden

Vielleicht haben Sie eher Lust bei einem unserer Diakonieläden in Brackenheim und Schwaigern mitzuarbeiten. Auch dort sowie beim Tafelmobil werden dringend ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Gerne geben wir Ihnen unter 07135/9884-0 weitere Auskunft.

Infos – Spendenannahme in unseren Läden

Wir leben davon, dass wir Spenden bekommen, die wir, dank ehrenamtlichem Engagement, zu sehr günstigen Preisen abgeben können. Nun sind unsere Räumlichkeiten begrenzt und wir bewältigen die enorm gewachsene Spendenflut kräftemäßig fast nicht mehr. So kommen wir bei dem großen Spendenaufkommen der letzten Monate manchmal an unsere Grenzen.

  • Bitte bringen Sie Ihre Spenden nur in offenen überschaubaren Behältnissen wie Taschen, Kartons oder Wäschekörbe, wir nehmen keine Spenden mehr in blickdichten Abfallsäcken an.
  • Wir bitten auch dringend darauf zu achten, dass Spenden nur montags im Solidare und mittwochs in Hand in Hand abgegeben werden und dass Sie uns nur Dinge anbieten, die sich in einem Zustand befinden, so dass Sie sie SELBST noch nutzen würden. Unverkäuflich sind für uns selbstverständlich alle schmutzigen, defekten, unvollständigen Dinge und auch Kleidung, die modisch in Deutschland nicht mehr tragbar ist.
  • Diese Dinge machen uns sehr viel Mühe und müssen von uns unter Umständen genauso kostenpflichtig entsorgt werden, wie von Ihnen!
  • Größere Spendenmengen, beispielsweise aus Haushaltsauflösungen bitten wir anzumelden und einen Termin zur Abgabe zu vereinbaren.
  • Dass es gar nicht geht Spenden einfach vor dem Laden abzustellen, erklärt sich von selbst.

Mit Beachtung dieser Bitten erleichtern Sie den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ihren Einsatz und tragen dazu bei, dass unsere Diakonieläden Ort bleiben, in denen Menschen mit wenig Geld weiterhin ein Stück weit Teil haben können an unserem Wohlstand.

Wir danken sehr herzlich und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Essen wo es hingehört - die Fahrtafel Zabergäu feiert ihren 10. Geburtstag!

Am 16. Januar 2009 hat die Diakonische Bezirksstelle Brackenheim in enger Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Heilbronn (DW HN) das Angebot mit einer mobilen Fahrtafel erstmalig im Kirchenbezirk realisiert.

Seither kommt jeden Freitag das Tafelmobil aus Heilbronn um 12:30 Uhr zum Evangelischen Gemeindehaus nach Brackenheim und nach Güglingen ab 14:30 Uhr zum Jugendhaus und bringt die gespendeten Lebensmittel. Nur durch das beeindruckende Arrangement eines festen Teams von 35 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen kann dieses Angebot umgesetzt werden.

Im Kirchenbezirk Brackenheim sind es jede Woche zwischen 60 und 80 bedürftige Kunden, die dieses mobile Tafelangebot in Anspruch nehmen und damit auch berechtigt sind. Denn einkaufen können ausschließlich nur Personen, die eine definierte Einkommensgrenze nicht überschreiten. Übrigens die Tafel wurde in Deutschland durch die Initiativgruppe Berliner Frauen e.V. in Berlin 1993 gegründet.

Mehr Informationen zur Tafel allgemein und dem mobilen Angebot im Kirchenbezirk Brackenheim erfahren Sie unter:

https://www.diakonie-brackenheim.de/website/de/dbs/arbeitsfelder/tafelmobil

https://www.diakonie-heilbronn.de/was-wir-bieten/unsere-abteilungen/tafeln-und-diakonielaeden/tafeln.html

https://www.tafel.de/themen/

Klaus Zimmer

Sozialpraktika im Diakonieladen
Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit bei uns ein Sozialpraktikum zu leisten. Seit 2006 engagieren sich Mädchen und Jungen der Realschule, sowie vom Gymnasium in unserer sozialen Arbeit.

Jugendliche beteiligen sich nachmittags im Brackenheimer DiakonieWeltLaden Solidare oder in Schwaigern bei Hand in Hand. Sie lernen verschiedene Menschen kennen, sowie ein buntes Sortiment an Waren. Anleitungssituationen gehören für uns dazu.

Informationen gibt es bei der Diakonischen Bezirksstelle Brackenheim Tel.07135 / 9884-0. Oder ihr schaut mal im jeweiligen Laden vorbei!

Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes im Stadt- und Landkreis Heilbronn – Beratungsstelle für Migranten

Zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene haben häufig viele Fragen und wissen nicht an wen sie sich wenden sollen. Unsere Aufgabe ist es, sie in den ersten Jahren zu begleiten.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in folgenden Bereichen: Schule, Ausbildung und Beruf ( Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen, Schul- und Berufsabschlüssen), Umgang mit Ämtern, Behörden und Institutionen, bei der Suche nach einem Integrationskurs und bei persönlichen Problemen. Wir sind zuständig für zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene mit Daueraufenthaltsperspektive im Alter zwischen 12 und 27 Jahren. Unser Angebot ist freiwillig und kostenlos.

Sprechzeiten in der Diakonischen Bezirksstelle, Kirchstr. 10, montags: 10.30 Uhr – 12.30 Uhr nach Terminvereinbarung und 13.30 Uhr – 16.00 Uhr in der offenen Sprechstunde.

Telefon: 07135-98 84-0, Ansprechpartnerin: Jutta Kubin, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Systemische Therapeutin DGSF.

"Es wächst mir alles über den Kopf"

Im Rahmen unserer Lebens- und Sozialberatung kommen wir immer wieder mit Menschen in Kontakt, die kein geregeltes Einkommen haben, die ohne Krankenversicherung leben, die überschuldet sind, die mit ihrer Partnerschaft unglücklich sind, die Arbeit suchen, die keine günstige Wohnung finden usw.

Oft bleibt einem nur das Gefühl, dass einem alles über den Kopf wächst! Mit den nächsten Bekannten und Freunden will man nicht reden, weil man sich schämt.

Wenn Sie Menschen in solchen oder ähnlichen Notlagen kennen oder selbst betroffen sind, dann bieten wir Ihnen unsere offene Sprechstunde in Brackenheim, Kirchstr. 10 an und zwar dienstags von 10.00 -12.00 Uhr und donnerstags von 16.00-18.00 Uhr. Außerdem in Güglingen im Familienzentrum, Stadtgraben 15, mittwochs von 16.00 -18.00 Uhr und jetzt auch wieder in Schwaigern, Zeppelinstr.33 , mittwochs von 10.00-12.00 Uhr. Oder rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin (Tel. 07135 98 84 0).

Wir sind gerne für Sie da...                                      

mit unseren Angeboten der Lebens- und Sozialberatung und vielen verschiedenen Diakonischen Projekte im Evang. Kirchenbezirk Brackenheim. Wenn Sie Rat und Hilfe benötigen und/oder uns ehrenamtlich unterstützen, rufen Sie uns gerne an unter Tel. 07135 / 98 840.
Die Offenen Sprechstunden finden in Brackenheim (dienstags von 10.00-12.00 Uhr und donnerstags von 16.00-18.00 Uhr)  und in Güglingen (mittwochs von 16.00-18.00 Uhr) statt.

Die Schwaigerner Sprechstunde bleibt noch bis Ende des Jahres unbesetzt. Wenn Sie aus dem Leintal sind, rufen Sie uns bitte an, wir vereinbaren dann auch gerne vor Ort einen Termin in der Diakoniestation Leintal.

Wir suchen dringend Unterstützung

  • für unsere Grundschulkinder bei der Hausaufgabenhilfe
  • für unsere Diakonie Weltläden im Verkauf
  • und weiteren Hilfsprojekten

Falls Sie ein bisschen Zeit haben und sich gerne ehrenamtlich einer guten Sache widmen möchten, Grundschulkindern bei den Schulaufgaben helfen können,

Sie sich vielleicht in unseren Weltläden, unserem Tafelmobil im Warenverkauf oder anderen Hilfsprojekten engagieren wollen und Sie einfach Lust haben,

in einem netten Team von Mitarbeitern mitzuhelfen, freuen wir uns sehr über Ihren Anruf!

Tel 07135/98840

Termine unserer

Selbsthilfegruppen

Bitte informieren Sie sich hier

über die aktuellen

Termine unserer regelmäßigen Gruppen

Jahresberichte

der Diakonische Bezirksstellen

im Landkreis Heilbronn

2015