StartseiteAktuelles aus der Diakonischen Bezirksstelle

Familienzentrum Güglingen ist umgezogen

Die Lebens- und Sozialberatung in Güglingen findet ab sofort im Deutschen Hof 3-4 (ehemaliges Notariat) statt. Bitte orientieren Sie sich am Schild „Familienzentrum“.

Tafelmobil Zabergäu

Bitte beachten Sie: Wegen dem Feiertag Fronleichnam findet am Freitag 21.06.2019 kein Tafelverkauf im Zabergäu statt.

Eröffnung der „Woche der Diakonie“ in Schorndorf

Falls sie noch ein Ausflugsziel für Sonntag suchen. Eine der größten Spendenaktionen in Baden-Württemberg, die „Woche der Diakonie“, wird am 29. Juni in Schorndorf auf dem Archivplatz eröffnet.

Unter dem Motto „Unerhört! Diese Alltagshelden.“ präsentieren sich die Diakonie in Württemberg und diakonische Einrichtungen im Rems-Murr-Kreis auf der Bühne und bei einem Markt der Möglichkeiten.

Selbsthilfegruppe „Kleeblatt“

Am Dienstag, 02.07.,um 17.30 Uhr, trifft sich die Selbsthilfegruppe „Kleeblatt Zabergäu“ für Menschen mit Depressionen bei uns im Haus (Kirchstr. 10, Brackenheim). Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Barbara Geiger Tel. 07133/900251.

Gutscheine als Geschenkidee

In unseren Diakonieläden in Brackenheim und Schwaigern gibt es Gutscheine, die sich hervorragend als sinnvolles Geschenk eignen. Diese können sowohl im Solidare in Brackenheim als auch im Diakonieladen Hand in Hand in Schwaigern eingelöst werden. Ausgenomen ist der Kauf von Fair-Trade-Artikeln in Brackenheim. Immer eine sinnvolle Entscheidung – machen Sie jemanden eine Freude mit einem Gutsein vom Diakonieladen!

Familienurlaub in der Evang. Tagungsstätte Löwenstein –

Dabeisein und Dazugehören unterstützt Familien dabei finanziell

Hoch über dem Weinsberger Tal liegt die  Evang. Tagungsstätte Löwenstein. Unter dem Thema „Hoch hinaus“ findet dort auch dieses Jahr vom 28.7. -4.8.2019 wieder eine Familienfreizeit statt.  Hoch hinaus fliegen manche Träume und Fantasien. Ein Urlaub oder  diese Familienfreizeit können ganz besondere Zeiten sein. Es tut gut, solche Hoch-Zeiten zu erleben mit „neuen“ und vertrauten Menschen.

In dieser Woche soll Zeit sein für das gemeinsame Spielen, Kreatives gestalten, Baden im Breitenauer See, Theater spielen, Singen,  Spaß haben u.v.m. Weitere Infos finden sich auch im Internet unter www.e-tl.de.  Mit unserem Fond „Dabeisein und Dazugehören“ können wir nach Prüfung der finanziellen Verhältnisse einen Zuschuss für diese Familienfreizeit gewähren. Wenn Sie Interesse haben, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin unter 07135/9884-0.

Sozialpädagogen/in (m/w/d)
mit einem Stellenumfang von 35% in Festanstellung gesucht

Die Diakonische Bezirksstelle ist eine Einrichtung des evangelischen Kirchenbezirks Brackenheim und u. a. Anlaufpunkt für die Menschen mit Beratungsanliegen in Lebens- und Sozialfragen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort einen/eine Sozialpädagogen/in (m/w/d) in Festanstellung mit einem Stellenumfang von 35 % in Festanstellung

 

Sie haben ein abgeschlossenes Studium (Sozialpädagogik/Diakonat) und möchten gerne Menschen beraten und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen fördern und begleiten? Sie können sich gut organisieren und suchen eine Tätigkeit mit viel Gestaltungsmöglichkeit? Ihre Arbeitszeit wollen Sie gerne für sich flexibel einrichten und bei Bedarf ist es Ihnen möglich, Termine auch gelegentlich abends einzuplanen?

Sie gehören der Evangelischen Kirche bzw. einer Kirche der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) an und wir haben Ihr Interesse geweckt?

 

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung, gerne auch per E-Mail bis spätestens 12.04.2019 an:

Diakonische Bezirksstelle Brackenheim

Geschäftsführung Klaus Zimmer

Kirchstraße 10

74336 Brackenheim

klaus.zimmer@diakonie-brackenheim.de

Für Fragen steht Ihnen Herr Zimmer gerne unter der Rufnummer 07135/98840

zur Verfügung.

 

Wir sind Verkaufsstelle der Wohlfahrtsmarken

Die Marken 2019 zeigen das Motiv des „Tapferen Schneiderleins“, mit dem auch das 70-jährige Jubiläum gefeiert wird. Seit 1949 hilft das Porto mit Herz Menschen in Not.

In dem Märchen wird deutlich, welchen Erfolg auch vermeintlich Schwache entfalten können. Sei es durch Phantasie oder auch mal durch selbstbewusstes Auftreten. In unserer, mehr und mehr durch soziale Unterschiede geprägten Gesellschaft, brauchen die Schwachen trotz aller Eigeninitiative auch die Unterstützung und Hilfe von uns.

In der Bibel heißt es: „Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.“ Sie und wir alle können z.B. auch mit dem Kauf der Briefmarken dazu beitragen, dass diese Kraft hie und da aufleuchtet.

„Zeit zum Auftanken“ –Frauenwoche  auf der Grimmialp

Im Berner Oberland umgeben von Bergen liegt das Hotel „Kurhaus Grimmialp“. Es ist ein idealer Ort, um sich wohlzufühlen, dem Alltagsstress zu entfliehen und neue Kräfte zu sammeln. Die Diakonische Bezirksstelle bietet vom 24. Juni bis 1. Juli  diesen Urlaub für Frauen an, die sich eine Woche zum Wohlfühlen wünschen.

Es gibt viele  Spaziermöglichkeiten, Sie können es sich einfach gut gehen lassen, mit anderen Frauen an kleineren Ausflügen teilnehmen oder  Zeit für sich alleine haben. Interessante biblische Impulse  zu Themen des persönlichen Alltags und gesellige Abende werden angeboten. Lassen Sie sich einladen!

Nähere Informationen und Prospekte erhalten Sie bei der Diakonischen Bezirksstelle Tel. 07135/9884-0 oder schauen Sie auf unsere Homepage: www.diakonie-brackenheim.de

 

Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes im Stadt- und Landkreis Heilbronn Beratungsstelle für Menschen mit Migrationsgeschichte

Zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene haben häufig viele Fragen und wissen nicht an wen sie sich wenden sollen.

Unsere Aufgabe ist es, MigrantInnen im Alter zwischen 12 und 27 Jahren in den ersten Jahren nach ihrer Einreise zu begleiten.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in folgenden Bereichen: Schule, Ausbildung und Beruf (Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen, Schul- und Berufsabschlüssen), Umgang mit Ämtern, Behörden und Institutionen, bei der Suche nach einem Integrationskurs und bei persönlichen Problemen. Unser Angebot ist freiwillig und kostenfrei.

Sprechzeiten in der Diakonischen Bezirksstelle, Kirchstr. 10, montags: 10.30 Uhr – 12.00 Uhr und 13.30 Uhr – 16.00 Uhr. Außerdem Termine nach tel. Vereinbarung 07131/9644801oder 07135/9884-12, Ansprechpartnerin: Jutta Kubin

Frühjahrssammlung der Diakonie engagiert sich für geflüchtete Menschen

„Unerhört! Diese Flüchtlinge.“ diese Aussage mit Doppelsinn greift die aktuellen Spannungen in unserer Gesellschaft auf und provoziert zum Nachdenken. Das Engagement für geflüchtete Menschen gibt es genauso wie Menschen mit Existenzängsten. Viele Menschen fühlen sich unerhört und benachteiligt. Als diakonische Kirche wenden wir uns den Unerhörten zu, weil sie leidende Kinder Gottes sind und unsere Unterstützung brauchen. Die Fluchtgeschichten der Bibel zeigen, dass Gott Solidarität für die Fremden ergreift: „Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen.“ (3.Mose 19,34) Diese Nächstenliebe wird erfahrbar auch bei uns in der Diakonischen Bezirksstelle. Wir freuen uns, wenn Sie uns im Gebet, durch Ihr Mitmachen oder durch Ihre Spende (IBAN: DE78 6205 0000 0005 7867 14, KSK HN) unterstützen.

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gesucht für Kinder zur Verbesserung der Bildungschancen

Für  Grundschulkinder bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Kiwanisclub Brackenheim/Zabergäu e.V. Hausaufgabenhilfe an. Wir wollen die schulischen Zukunftschancen der Kinder verbessern. Es gibt  Gruppen in Brackenheim und Meimsheim.

Wir suchen dringend weitere Hausaufgaben-helfer/innen. Wenn Sie einmal pro Woche nachmittags für ca. 60-90 Minuten Zeit und Lust haben Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen, würden wir uns über Ihren Anruf sehr freuen.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Frau Birgit Stroppel Tel 07135/98840).

Mitarbeit in DiakonieLäden

Vielleicht haben Sie eher Lust bei einem unserer Diakonieläden in Brackenheim und Schwaigern mitzuarbeiten. Auch dort sowie beim Tafelmobil werden dringend ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Gerne geben wir Ihnen unter 07135/9884-0 weitere Auskunft.

Infos – Spendenannahme in unseren Läden

Wir leben davon, dass wir Spenden bekommen, die wir, dank ehrenamtlichem Engagement, zu sehr günstigen Preisen abgeben können. Nun sind unsere Räumlichkeiten begrenzt und wir bewältigen die enorm gewachsene Spendenflut kräftemäßig fast nicht mehr. So kommen wir bei dem großen Spendenaufkommen der letzten Monate manchmal an unsere Grenzen.

  • Bitte bringen Sie Ihre Spenden nur in offenen überschaubaren Behältnissen wie Taschen, Kartons oder Wäschekörbe, wir nehmen keine Spenden mehr in blickdichten Abfallsäcken an.
  • Wir bitten auch dringend darauf zu achten, dass Spenden nur montags im Solidare und mittwochs in Hand in Hand abgegeben werden und dass Sie uns nur Dinge anbieten, die sich in einem Zustand befinden, so dass Sie sie SELBST noch nutzen würden. Unverkäuflich sind für uns selbstverständlich alle schmutzigen, defekten, unvollständigen Dinge und auch Kleidung, die modisch in Deutschland nicht mehr tragbar ist.
  • Diese Dinge machen uns sehr viel Mühe und müssen von uns unter Umständen genauso kostenpflichtig entsorgt werden, wie von Ihnen!
  • Größere Spendenmengen, beispielsweise aus Haushaltsauflösungen bitten wir anzumelden und einen Termin zur Abgabe zu vereinbaren.
  • Dass es gar nicht geht Spenden einfach vor dem Laden abzustellen, erklärt sich von selbst.

Mit Beachtung dieser Bitten erleichtern Sie den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ihren Einsatz und tragen dazu bei, dass unsere Diakonieläden Ort bleiben, in denen Menschen mit wenig Geld weiterhin ein Stück weit Teil haben können an unserem Wohlstand.

Wir danken sehr herzlich und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Essen wo es hingehört - die Fahrtafel Zabergäu feiert ihren 10. Geburtstag!

Am 16. Januar 2009 hat die Diakonische Bezirksstelle Brackenheim in enger Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Heilbronn (DW HN) das Angebot mit einer mobilen Fahrtafel erstmalig im Kirchenbezirk realisiert.

Seither kommt jeden Freitag das Tafelmobil aus Heilbronn um 12:30 Uhr zum Evangelischen Gemeindehaus nach Brackenheim und nach Güglingen ab 14:30 Uhr zum Jugendhaus und bringt die gespendeten Lebensmittel. Nur durch das beeindruckende Arrangement eines festen Teams von 35 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen kann dieses Angebot umgesetzt werden.

Im Kirchenbezirk Brackenheim sind es jede Woche zwischen 60 und 80 bedürftige Kunden, die dieses mobile Tafelangebot in Anspruch nehmen und damit auch berechtigt sind. Denn einkaufen können ausschließlich nur Personen, die eine definierte Einkommensgrenze nicht überschreiten. Übrigens die Tafel wurde in Deutschland durch die Initiativgruppe Berliner Frauen e.V. in Berlin 1993 gegründet.

Mehr Informationen zur Tafel allgemein und dem mobilen Angebot im Kirchenbezirk Brackenheim erfahren Sie unter:

https://www.diakonie-brackenheim.de/website/de/dbs/arbeitsfelder/tafelmobil

https://www.diakonie-heilbronn.de/was-wir-bieten/unsere-abteilungen/tafeln-und-diakonielaeden/tafeln.html

https://www.tafel.de/themen/

Klaus Zimmer

Sozialpraktika im Diakonieladen
Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit bei uns ein Sozialpraktikum zu leisten. Seit 2006 engagieren sich Mädchen und Jungen der Realschule, sowie vom Gymnasium in unserer sozialen Arbeit.

Jugendliche beteiligen sich nachmittags im Brackenheimer DiakonieWeltLaden Solidare oder in Schwaigern bei Hand in Hand. Sie lernen verschiedene Menschen kennen, sowie ein buntes Sortiment an Waren. Anleitungssituationen gehören für uns dazu.

Informationen gibt es bei der Diakonischen Bezirksstelle Brackenheim Tel.07135 / 9884-0. Oder ihr schaut mal im jeweiligen Laden vorbei!

Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes im Stadt- und Landkreis Heilbronn – Beratungsstelle für Migranten

Zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene haben häufig viele Fragen und wissen nicht an wen sie sich wenden sollen. Unsere Aufgabe ist es, sie in den ersten Jahren zu begleiten.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in folgenden Bereichen: Schule, Ausbildung und Beruf ( Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen, Schul- und Berufsabschlüssen), Umgang mit Ämtern, Behörden und Institutionen, bei der Suche nach einem Integrationskurs und bei persönlichen Problemen. Wir sind zuständig für zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene mit Daueraufenthaltsperspektive im Alter zwischen 12 und 27 Jahren. Unser Angebot ist freiwillig und kostenlos.

Sprechzeiten in der Diakonischen Bezirksstelle, Kirchstr. 10, montags: 10.30 Uhr – 12.30 Uhr nach Terminvereinbarung und 13.30 Uhr – 16.00 Uhr in der offenen Sprechstunde.

Telefon: 07135-98 84-0, Ansprechpartnerin: Jutta Kubin, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Systemische Therapeutin DGSF.

"Es wächst mir alles über den Kopf"

Im Rahmen unserer Lebens- und Sozialberatung kommen wir immer wieder mit Menschen in Kontakt, die kein geregeltes Einkommen haben, die ohne Krankenversicherung leben, die überschuldet sind, die mit ihrer Partnerschaft unglücklich sind, die Arbeit suchen, die keine günstige Wohnung finden usw.

Oft bleibt einem nur das Gefühl, dass einem alles über den Kopf wächst! Mit den nächsten Bekannten und Freunden will man nicht reden, weil man sich schämt.

Wenn Sie Menschen in solchen oder ähnlichen Notlagen kennen oder selbst betroffen sind, dann bieten wir Ihnen unsere offene Sprechstunde in Brackenheim, Kirchstr. 10 an und zwar dienstags von 10.00 -12.00 Uhr und donnerstags von 16.00-18.00 Uhr. Außerdem in Güglingen im Familienzentrum, Stadtgraben 15, mittwochs von 16.00 -18.00 Uhr und jetzt auch wieder in Schwaigern, Zeppelinstr.33 , mittwochs von 10.00-12.00 Uhr. Oder rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin (Tel. 07135 98 84 0).

Wir sind gerne für Sie da...                                      

mit unseren Angeboten der Lebens- und Sozialberatung und vielen verschiedenen Diakonischen Projekte im Evang. Kirchenbezirk Brackenheim. Wenn Sie Rat und Hilfe benötigen und/oder uns ehrenamtlich unterstützen, rufen Sie uns gerne an unter Tel. 07135 / 98 840.
Die Offenen Sprechstunden finden in Brackenheim (dienstags von 10.00-12.00 Uhr und donnerstags von 16.00-18.00 Uhr)  und in Güglingen (mittwochs von 16.00-18.00 Uhr) statt.

Die Schwaigerner Sprechstunde bleibt noch bis Ende des Jahres unbesetzt. Wenn Sie aus dem Leintal sind, rufen Sie uns bitte an, wir vereinbaren dann auch gerne vor Ort einen Termin in der Diakoniestation Leintal.

Wir suchen dringend Unterstützung

  • für unsere Grundschulkinder bei der Hausaufgabenhilfe
  • für unsere Diakonie Weltläden im Verkauf
  • und weiteren Hilfsprojekten

Falls Sie ein bisschen Zeit haben und sich gerne ehrenamtlich einer guten Sache widmen möchten, Grundschulkindern bei den Schulaufgaben helfen können,

Sie sich vielleicht in unseren Weltläden, unserem Tafelmobil im Warenverkauf oder anderen Hilfsprojekten engagieren wollen und Sie einfach Lust haben,

in einem netten Team von Mitarbeitern mitzuhelfen, freuen wir uns sehr über Ihren Anruf!

Tel 07135/98840

Termine unserer

Selbsthilfegruppen

Bitte informieren Sie sich hier

über die aktuellen

Termine unserer regelmäßigen Gruppen

Jahresberichte

der Diakonische Bezirksstellen

im Landkreis Heilbronn

2015